Das sind wir:

150. Geburtstag
(am 21.01.17)

Der Verein 'Ludwig Thoma-Bühne' wurde im November 2009 gegründet und erlebte im Jahr drauf einen fulminanten Aufführungs-Erfolg: drei Vorstellungen vor voll besetztem Haus und voll begeistertem Publikum.

Natürlich: nur eine Laien-Truppe. Idealisten, die aus 'Spaß an der Freud' mitmachen, die in ihrer Freizeit schier endlos proben, um an drei Abenden ihr Publikum zu unterhalten, vom normalen Alltag abzulenken. Und aus vollem Herzen zum Lachen zu bringen.

Ganz im Geist ihres Namensgebers konzentriert sich die 'Ludwig Thoma-Bühne' Beutels- bach auf volkstümliche, ländliche, lustige Stückl, die wir individuell interpretieren und mit eigenen Ideen ergänzen und ausschmücken.

  • Minuten-lang bejubelt:

    'Die BierKur'

    2016Ein herrlich deftiges Lustspiel um Mannsbilder, die allzu gern im Wirtshaus hocken. Und um Frauen, die zu recht fragwürgigen 'Gegenmitteln' greifen.

    Zum ⏩ pnp-Bericht

  • 3 Mal ausverkauft:

    'Kein Auskommen

    ...mit dem Einkommen'

    2014Amüsant & herz- erfrischend: das Stückl über die vertrackte Suche nach einem Nebenerwerb kam beim Publikum super an.

    Zum ⏩ pnp-Bericht

  • Selten soo gelacht!

    'Sei doch net
    so dumm Opa'

    2012Lustige Gschicht über die Tücken einer Ent- scheidung zwischen Alters- heim oder Haushälterin. Mit überraschendem Ausgang.

    Zum ⏩ pnp-Bericht

  • Begeistertes Publikum

    'Die Schwindel-
    nichte'

    2011Köstlicher Schwank über einen lange ersehnten Besuch, der aber kurzfristig absagt. Da kommt die 'Schwindelnichte' ins Spiel.

    Zum ⏩ pnp-Bericht

  • Original von Ludwig Thoma:

    'Die Brautschau'

    2010Der erste große Erfolg für unsere kleine Truppe. Ein pfundiger Bauernschwank, der vor genau 100 Jahren uraufgeführt wurde.

    Zum ⏩ pnp-Bericht